Platzregeln

  1. Erlaubte Bogenklassen: Instinktiv-Lang-Primitiv-Blank-Reiterbogen
  2. Die Verwendung von Jagd- und Stumpfspitzen ist verboten
  3. Jeder Bogenschütze muss sich vor dem Schuss von einem sicheren Schussfeld überzeugen
  4. Wenn sich Personen oder Tiere im Gefahrenbereich aufhalten, muss sofort das Bogenschießen eingestellt und andere Bogenschützen gewarnt werden
  5. Beim Auszug des Bogens im Spann- und Zielvorgang muss der Pfeil immer in Richtung der Scheibe bzw. 3D Tiere zeigen. Der Bogen darf nur so hoch gehalten werden, dass auch eine unbeaabsichtigt lösender Pfeil nicht über den Gefahrenbereich hinaus fliegen kann.
  6. Die Mitnahme von nicht Vereinsmitgliedern ist nur mit Zustimmung des Vorstandes erlaubt
  7. Kinder und Jugendliche (bis 15 Jahre) dürfen die Anlagen nur in Begleitung eines Erwachsenen (Scheibe) oder erfahrenen Bogenschützen (3D) benützen
  8. Der Schütze muss frei von Suchtmitteln bzw. Alkohol sein
  9. Handys sind aus oder auf lautlos zu stellen
  10. Hunde müssen an der Leine geführt werden
  11. die Benützung der Anlage ist nur mit abgelegter Safte First Prüfung erlaubt.

Zusatz 3D Parcour

  1. Pro Schütze und Tier sind 3 Treffer erlaubt
  2. Es darf nur auf das gekennzeichnete Tier / Kill geschossen werden

Das ist wichtig!

  • Jeder Schütze sollte eine Haftpflichtversicherung haben und ist für seinen Schuss selbst verantwortlich!
  • Für Sach- und Personenschaden übernimmt der Verein bzw. Platzbesitzer keine Haftung
  • Mit der Anmeldung werden die Platz bzw. Turnierregeln und die Haftungsausschlüsse des Vereins bzw. Platzbesitzers anerkannt

Das nicht einhalten der Regeln wird mit Platzverweis bzw. Vereinsauschluss geahndet!